News
 

Libyen: Ölproduktion sinkt um ein Viertel

Tripolis (dts) - Die Ölproduktion in Libyen hat sich um ein Viertel verringert. Medienberichten zufolge haben die ausländischen Energiekonzerne BP, Eni, Repsol, Total, Statoil, OMV, Wintershall und Shell ihre Förderung in Libyen wegen der Unruhen im Land weitgehend eingestellt. Die Produktion Libyens sinkt dadurch um 300.000 bis 400.000 Barrel Öl am Tag.

Vor der politischen Krise im Land betrug die libysche Tagesförderung etwa 1,6 Millionen Barrel, was zwei Prozent der weltweiten Produktion entspricht. Die Ölpreise bleiben aufgrund der Unruhen weiterhin hoch. Der Grund dafür ist die Sorge, dass die Proteste auf mehr Öl-fördernde Staaten übergreifen könnten und zu weiteren Produktionsausfällen führen würden.
Libyen / Weltpolitik / Proteste / Unternehmen / Energie
23.02.2011 · 16:06 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.05.2017(Heute)
24.05.2017(Gestern)
23.05.2017(Di)
22.05.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen