News
 

Libyen: Gaddafis Truppen vertreiben Rebellen aus Brega

Tripolis (dts) - Die Truppen des Diktators Muammar al-Gaddafi haben die östliche Küsten- und Ölstadt Brega eingenommen und die Aufständischen vertrieben. Die Kommandeure der Rebellen erklärten gegenüber dem britischen Sender BBC ihren Rückzug, nachdem sich der Artilleriebeschuss auf Brega intensiviert hatte. Erst am Samstag verloren die Regimegegner die 100 Kilometer westlich gelegenen Städte Ras Lanuf und Ben Dschawad.

Die Rebellen haben sich in das weiter östlich gelegene Adschabija zurückgezogen, welches zudem den letzten Stützpunkt vor der Hochburg Bengasi darstellt, in welcher auch die Übergangsregierung residiert. Außerdem ist Adschabija der Ausgangspunkt für die Wüstenautobahn nach Tobruk, einer weiteren Rebellenhochburg. Der Sohn Gaddafis, Saif al-Islam, sagte gegenüber italienischen Medien, dass der Sieg der Regierungsanhänger kurz bevor stehen würde. Angesichts der Entwicklung hat sich die Arabische Liga nun erstmals klar auf Seiten der Rebellen positioniert und die Außenminister des UN-Sicherheitsrates aufgefordert, eine Flugverbotszone einzurichten. Zudem sprach die Arabische Liga Gaddafi jedwede Legitimität ab, da er "schwere Verbrechen" gegen die eigene Bevölkerung verübe.
Libyen / Weltpolitik / Militär / Proteste
13.03.2011 · 18:25 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.07.2017(Heute)
26.07.2017(Gestern)
25.07.2017(Di)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen