News
 

Libyen: Gaddafi erstmals seit Tod seines Sohnes wieder im Staatsfernsehen

Tripolis (dts) - Der libysche Machthaber Muammar al-Gaddafi hat sich erstmals seit dem Tod seines Sohnes durch einen Nato-Angriff wieder im libyschen Staatsfernsehen gezeigt. Wie der arabische Nachrichtensender Al-Dschasira berichtet, habe sich Gaddafi in einem Hotel in Tripolis mit Stammesführern getroffen. Unklar ist allerdings, wann die Fernsehaufnahmen gemacht wurden.

Das gesendete Material selbst hatte keine Datumsangabe, laut dem libyschen Staatsfernsehen stammen die Aufnahmen von Gaddafi vom Mittwoch. "Wir sagen der Welt: Das hier sind die Repräsentanten der libyschen Stämme", erklärte Gaddafi während seines Auftritts. Es war der erste TV-Auftritt des libyschen Machthabers seit gut zwei Wochen. Am 30. April war sein Sohn Saif al-Arab bei einem Nato-Luftangriff ums Leben gekommen. Unterdessen hat die Nato ihre Angriffe auf die libysche Hauptstadt fortgesetzt. Laut dem US-Nachrichtensender CNN waren am Donnerstagmorgen laute Explosionen in Tripolis zu hören, zudem hätten Raketen eine Residenz von Gaddafi getroffen.
Libyen / Militär / Weltpolitik
12.05.2011 · 08:03 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen