News
 

Libyen: EU-Chefs wollen Gaddafis Rücktritt

Brüssel (dts) - Die Staats- und Regierungschefs der EU-Staaten wollen den sofortigen Rücktritt des libyschen Diktators Muammar al-Gaddafi fordern. Dies geht Medienberichten zufolge aus dem Entwurf für die Abschlusserklärung des Sondertreffens der EU-Chefs hervor, welches am Freitag in Brüssel stattfinden wird. Gaddafi müsse seine Macht sofort aufgeben, heißt es in dem Papier.

Unterdessen haben die libyschen Behörden unter Gaddafi ein Kopfgeld auf die Ergreifung von Abdul Dschalil, dem Chef der Übergangsregierung in Bengasi und ehemaligen Justizminister Gaddafis, in Höhe von 400.000 US-Dollar ausgesetzt. Die Kämpfe zwischen Rebellen und Truppen Gaddafis gehen unterdessen blutig weiter. Am Mittwoch meldeten die Rebellen, dass sie das Zentrum der nahe Tripolis gelegenen Stadt Sawija räumen mussten, nachdem Gaddafis Truppen mit Panzern und Scharfschützen in die Stadt eingerückt sind. Bei den Gefechten wurden ersten Angaben zufolge 40 Menschen getötet. In der Region um die Stadt Ras Lanuf wurden ebenfalls Kämpfe gemeldet, bei denen vier Rebellen getötet und zahlreiche weitere Personen verletzt worden sind. Dort soll Gaddafi Artillerie und Kampfflugzeuge gegen die Menschen eingesetzt haben.
Libyen / EU / Weltpolitik / Gewalt / Proteste
09.03.2011 · 19:21 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.03.2017(Heute)
28.03.2017(Gestern)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen