News
 

Libanon: Zukünftige Regierung wird Resolution mit Israel respektieren

Beirut (dts) - Die zukünftige Regierung des Libanon wird internationale Resolutionen respektieren. Dies sagte der designierte libanesische Premierminister, Nagib Mikati, bei einem Treffen mit der EU-Außenbeauftragten Catherine Ashton am Mittwoch. Dazu gehöre auch die UN-Resolution 1701, die im Jahr 2006 die Kampfhandlungen zwischen Israel und dem Libanon beendete.

Der Beschluss fordert zur Entwaffnung von Milizen wie der Hisbollah auf. Zudem betonte Mikati, dass der Libanon dafür Sorge tragen wird, "die Beziehungen mit der EU zu stärken". Im letzten Monat war Mikati als designierter Premierminister benannt worden, nachdem die Hisbollah und ihre Verbündeten die Regierung von Saad Hariri gestürzt hatten. Hariri hatte sich geweigert, eine internationale Kommission abzuweisen, die den Mord an seinem Vater, dem ehemaligen Premierminister Rafik Hariri, untersucht. Es wird erwartet, dass diese Kommission Hisbollah-Mitglieder anklagen wird.
Libanon / Weltpolitik
16.02.2011 · 18:39 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen