News
 

Letzte US-Soldaten verlassen irakische Städte

Bagdad (dpa) - Aus den Städten und Dörfern des Iraks sollen heute die letzten US-Truppen abziehen. Die noch rund 134 000 im Irak stationierten amerikanischen Soldaten ziehen sich auf ihre Stützpunkte außerhalb der Ortschaften zurück. Die Sicherheit soll in den Städten künftig allein von den Einheiten der irakischen Polizei und Armee gewährleistet werden. Ministerpräsident Nuri al- Maliki hat den heutigen Dienstag darum zum Feiertag erklärt.
Konflikte / Irak / USA
30.06.2009 · 01:20 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.12.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen