Diesen Werbeplatz günstig buchen!
 
News
 

Leihmutter bringt Baby einer Toten zur Welt

Tel Aviv (dpa) - Zwei Jahre nach dem Tod seiner Frau kann sich ein Mann in Israel über die Geburt des gemeinsamen Kindes freuen. Der Vater hatte gerichtlich durchgesetzt, dass eine Leihmutter einen eingefrorenen Embryo des Paares austragen durfte. Die Mutter war 2009 an Krebs gestorben. Der Witwer habe einen Herzenswunsch seiner verstorbenen Ehefrau erfüllt, heißt es von der israelischen Organisation New Family. Das Kind kam in den USA zur Welt. Der Mann will es gemeinsam mit seiner neuen Partnerin in Israel aufziehen.

Gesellschaft / Israel
13.06.2011 · 09:39 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen