News
 

Leichte Nachbeben vor der Küste von Neuseeland

Wellington (dts) - Vor der Südküste von Neuseeland hat es leichte Nachbeben gegeben. Geologen gaben einen Wert von 6,5 auf der Richter-Skala an. Das Beben ereignete sich um 22.36 Uhr Ortszeit (12.36 deutscher Zeit). Gegen 11.22 Uhr deutscher Zeit hatte ein schweres Erdbeben der Stärke 7,8 die Südküste des Inselstaates erschüttert. Eine halbe Stunde später hatte es ein Nachbeben der Stärke 6,1 gegeben. Im Touristenort Queenstown im Landesinneren hat es laut Berichten der Tageszeitung "New Zealand Herald" leichte Schäden gegeben, zahlreiche Telefonmasten seien umgestürzt. Das Tsunami-Warnzentrum auf Hawaii bestätigte, dass sich nach dem Seebeben auf dem Meer ein Tsunami gebildet habe. Über Schäden an der Küste Neuseelands ist bisher nichts bekannt. Das Warnzentrum hat inzwischen die Tsunami-Warnung für Neuseeland wieder aufgehoben.
Neuseeland / Erdbeben / Tsunami
15.07.2009 · 13:06 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

Weitere Themen