News
 

Lehrerstreik und erneut Zusammenstöße in Tunis

Tunis (dpa) - In Tunesien verstärkt sich der Druck auf die letzten Gefolgsleute des gestürzten Präsidenten Zine el Abidine Ben Ali in der Übergangsregierung. Bei einer Demonstration in der Hauptstadt Tunis gab es erneut Zusammenstöße zwischen der Polizei und Gegnern des Kabinetts von Ministerpräsident Rached Ghannouchi. Grundschullehrer traten aus Protest gegen die Interimsregierung in einen unbefristeten Streik. Nach knapp zwei Wochen hatte es heute eigentlich erstmals wieder Unterricht geben sollen.

Regierung / Konflikte / Tunesien
24.01.2011 · 16:05 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen