News
 

Leck im Katastrophenreaktor Fukushima abgedichtet

Tokio (dpa) - Erste Erfolge: Im zerstörten Kernkraftwerk Fukushima haben Arbeiter ein Leck abgedichtet, durch das stark verstrahltes Wasser in das Meer ausgeströmt war. Das berichtete die Agentur Kyodo. Nach mehreren gescheiterten Versuchen half schließlich ein Abdichtmittel auf Basis von Flüssigglas. Das hatten 52 Arbeiter in einer Marathonnacht an acht Stellen in einen Kanalschacht gegossen. Am frühen Morgen konnten sie dann endlich bestätigen, dass der Abfluss des verseuchten Wassers gestoppt ist. Die Strahlung im Meer ist inzwischen stark erhöht.

Erdbeben / Atom / Japan
06.04.2011 · 02:21 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.05.2017(Heute)
22.05.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen