News
 

Lebenslange Haft für Flughafen-Attentäter gefordert

Frankfurt/Main (dpa) - Der von islamistischer Propaganda aufgehetzte Todesschütze vom Frankfurter Flughafen soll lebenslang ins Gefängnis. Die Bundesanwaltschaft sprach sich in ihrem Plädoyer außerdem dafür aus, bei dem 21 Jahre alten Arid Uka wegen des Anschlags auf US-Soldaten die besondere Schwere der Schuld festzustellen. Der Angeklagte hat gestanden, zwei US-Soldaten mit Kopfschüssen getötet und zwei andere mit Schüssen schwer verletzt zu haben. Als er auf den fünften Soldaten zielte, versagte seine Waffe.

Prozesse / Terrorismus
09.01.2012 · 14:06 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.03.2017(Heute)
28.03.2017(Gestern)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen