News
 

Lebenslang für zwölf frühere Marineoffiziere in Argentinien

Buenos Aires (dpa) - Der berüchtigte «Todesengel» der letzten argentinischen Militärdiktatur ist in Buenos Aires zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Der ehemalige Fregattenkapitän Alfredo Astiz und elf andere frühere Offiziere erhielten wegen schweren Menschenrechtsverletzungen jeweils lebenslänglich. Vier ehemalige Offiziere wurden zu Haftstrafen zwischen 18 und 25 Jahren verurteilt. In dem Prozess ging es um Entführungen, Folterungen und Morde von Gegnern der Diktatur 1976-1983 in der ehemaligen Marineschule ESMA.

Menschenrechte / Prozesse / Argentinien
27.10.2011 · 04:58 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen