News
 

Laut Lindner kann FDP nicht zur Tagesordnung übergehen

Berlin (dpa) - Die FDP kann nach den Worten ihres Generalsekretärs Christian Lindner nach den Wahlverlusten in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg nicht einfach zur Tagesordnung übergehen. Bis zum Bundesparteitag im Mai müsse sie sich über personelle und programmatische Änderungen klar werden, sagte Lindner im ZDF. Das werde unter Führung des Parteichefs und Außenministers Guido Westerwelle geschehen. Westerwelle sieht im Ausgang der Wahlen weitreichende Folgen für die künftige Energiepolitik. Auf mögliche personelle Konsequenzen auch in der Bundes-FDP ging er nicht ein.

Wahlen / Baden-Württemberg / RheinlandPfalz / FDP
27.03.2011 · 20:10 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen