News
 

Laschet berät Klöckner, bleibt aber in NRW

Düsseldorf (dts) - Der frühere nordrhein-westfälische Integrationsminister Armin Laschet (CDU) wird als Berater das Wahlkampf-Team der CDU-Spitzenkandidatin Julia Klöckner in Rheinland-Pfalz verstärken. Das erklärte Laschet den Zeitungen der WAZ-Mediengruppe (Montagsausgabe). "Ich werde Julia Klöckner in Fragen des demographischen Wandels und der Integrationspolitik zur Verfügung stehen", sagte Laschet.

Insbesondere die Konzeption und der Aufbau des ersten deutschen Integrationsministeriums, das Laschet in Nordrhein-Westfalen seit 2005 geleitet hatte, stünden dabei im Mittelpunkt. Zugleich stellte Laschet klar, dass er wie die beiden bisher benannten Klöckner-Berater Friedrich Merz und Heiner Geißler nicht in ein Mainzer "Schattenkabinett" eintreten werde: "Mein Platz ist in Nordrhein-Westfalen", erklärte der 49-jährige Aachener, der zurzeit stellvertretender Fraktions- und Parteichef ist. Angesichts der instabilen Lage der rot-grünen Minderheitsregierung sei es wichtig, dass sich die CDU hier auf die Übernahme von Regierungsverantwortung vorbereite, sagte Laschet.
DEU / Wahlen / Parteien
30.01.2011 · 17:33 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.07.2017(Heute)
25.07.2017(Gestern)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen