News
 

L'Aquila erinnert an Erdbeben vor einem Jahr

L'Aquila (dpa) - Die italienische Stadt L'Aquila hat ein Jahr nach dem schweren Erdbeben in ihrer Region der Opfer gedacht. Auf dem Domplatz versammelten sich in der Nacht rund 25 000 Menschen zu einer Schweigeminute. Dabei wurden die Namen der 308 Todesopfer verlesen. Das Beben der Stärke 6,3 hatte die Gegend in und um die mittelalterliche Stadt in Mittelitalien weitgehend zerstört. Zehntausende Menschen waren monatelang obdachlos. Viele sind auch heute noch in Notunterkünften und Kasernen untergebracht.
Erdbeben / Italien
06.04.2010 · 03:47 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen