News
 

Lange Haftstrafen für Folter von behindertem Paar

Hannover (dpa) - Zehn Tage lang hielten ein Alkoholiker und seine Verlobte ein behindertes Ehepaar in ihrer Wohnung gefangen. Sie misshandelten und quälten den Gehbehinderten und hielten auch seine Ehefrau fest. Jetzt muss der 48-Jährige für neuneinhalb Jahre in Haft, seine 68-jährige Komplizin für sechseinhalb Jahre. Die Verurteilten hatten das Ehepaar zur Weihnachtszeit in ihre Wohnung gebeten. Dann begann das Martyrium des Mannes und seiner an Trisomie 21 leidenden Frau. Erst am 4. Januar konnte das Opfer mit einer SMS Hilfe rufen.

Prozesse / Urteile
28.09.2011 · 15:10 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.07.2017(Heute)
24.07.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen