News
 

Lammert für Verankerung der deutschen Sprache im Grundgesetz

Berlin (dts) - Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) hat sich dafür ausgesprochen, die deutsche Sprache im Grundgesetz zu verankern. Lammert hatte 46.000 Unterschriften von einer Initiative vorgelegt bekommen, die für eine solche Verfassungsänderung plädiert. Die Unterschriften sind vom Verein Deutsche Sprache (VDS) und dem Verein für Deutsche Kulturbeziehungen im Ausland (VDA) gesammelt worden.

Die Initiative der Sprach- und Kultur-Vereine will, dass sich der Bundestag damit befasst. Auch durch die Debatte über ausreichende Sprachkenntnisse von Zuwanderern sei dieses Thema aktuell, sagte Lammert am Dienstag. Eine solche Verfassungsänderung sei zwar nicht "zwingend nötig", aber es gebe "gute Gründe dafür". Eine Aufnahme in das Grundgesetz hätte nach Ansicht des Bundestagspräsidenten ganz praktische Auswirkungen. Er verwies darauf, dass Österreich, die Schweiz und Liechtenstein Deutsch als Landessprache in ihren Verfassungen bereits enthielten.
DEU / Bildung / Gesellschaft / Justiz
09.11.2010 · 20:43 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen