News
 

Lahm der Türöffner zum Halbfinale

JubelGroßansicht

Danzig (dpa) - Der Kapitän öffnete die Tür zum Halbfinale. Nach 39 Minuten knackte Philipp Lahm als Erster die griechische Abwehrwand. Eine Täuschung, ein Haken, dann war er an seinem Gegenspieler vorbei und traf mit rechts aus rund 22 Metern von halblinks ins rechte Eck.

Sein fünftes Tor im 90. Länderspiel erinnerte alle sofort an das deutsche WM-Sommermärchen 2006, als Lahm beim 4:2 im Eröffnungsspiel gegen Costa Rica in München ebenfalls das erste Tor erzielte.

In Danzig war der 28 Jahre alte Außenverteidiger am Freitagabend in seinem inzwischen 30. Spiel als Kapitän beim deutschen 4:2-Sieg im Viertelfinale wieder der Wegbereiter. Jubelnd rutschte Lahm nach seinem Treffer auf den Knien über den Rasen, riss die rechte Faust hoch - der Schuss war eine Befreiung für die anrennende deutsche Elf. Auf der Tribüne sprang auch Bundeskanzlerin Angela Merkel von ihrem Sitz auf und riss beide Arme begeistert in die Höhe.

«Wir haben eine Hoffnung in Deutschland geschaffen. Die Republik glaubt an uns», hatte Lahm zur Erwartungshaltung in der Heimat gesagt. Er will seinen Landsleuten den Traum vom Titel erfüllen. Am 1. Juli würde er in Kiew nach einem möglichen Finalsieg den Pokal als erster in Händen halten - bei seinem zweiten Turnier als Kapitän.

Es wäre auch die persönliche Krönung des Bayern-Profis, dem ein internationaler Titel ebenso wie Bastian Schweinsteiger, Miroslav Klose und Co. noch fehlt. «Dass ein Titel irgendwann herausspringt, dafür gibt es keine Garantie», hatte Lahm vor Turnierbeginn zu der ungestillten Sehnsucht der noch ungekrönten Generation erklärt.

Es ist seine dritte EM, dazu kommen zwei WM-Endrunden. Wie bei den vier vorangegangenen Turnieren kann sich die Nation auf den nur 1,70 Meter großen Verteidiger verlassen, der auch in Polen und der Ukraine wieder wie ein Duracell-Hase die linke Außenbahn rauf und runter hetzt. Nur vor dem 1:1-Ausgleich durch Giorgos Samaras konnte Lahm einmal nicht seinem Gegenspieler Dimitrios Salpingidis folgen.

«Wir vom FC Bayern sind heiß darauf, bei der EM wieder guten Fußball zu spielen», hatte Lahm nach den drei bitteren zweiten Plätzen mit dem Verein in Bundesliga, Pokal und Champions League erklärt. Der Kapitän geht vorbildlich voran - sogar als Torschütze.

2004, 2006, 2008, 2010, 2012: Alle zwei Jahre trifft Lahm im DFB-Trikot. Sein Premierentor schoss er 2004 beim 1:5 in Bukarest gegen Rumänien. Nach seinem Sommermärchen-Treffer 2006 folgte schon bei der vergangenen EURO in Österreich und der Schweiz ein ganz wichtiges Tor. Gegen die Türkei in Basel schoss Lahm Deutschland in letzter Minute zum 3:2-Sieg und damit ins Finale. Der bis Freitag letzte Treffer im Adler-Dress war ihm vor zwei Jahren beim 3:1 gegen Bosnien im letzten WM-Testspiel gelungen.

Fußball / EM / Lahm / Deutschland / Griechenland
22.06.2012 · 22:47 Uhr
[4 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
19.01.2017(Heute)
18.01.2017(Gestern)
17.01.2017(Di)
16.01.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen