News
 

Lage in Honduras angespannt

Tegucigalpa (dpa) - In Honduras ist die Lage weiter angespannt. In der Hauptstadt Tegucigalpa zogen Anhänger des entmachteten Präsidenten Manuel Zelaya an der brasilianischen Botschaft vorbei, um ihn zu unterstützen. Die Botschaft ist der Zufluchtsort von Zelaya. Brasilien beschuldigte inzwischen die Übergangsregierung vor dem Weltsicherheitsrat, sein Botschaftspersonal in Tegucigalpa «auszuhungern». Das Botschaftsgebäude sei hermetisch abgeriegelt und die Bewegungsfreiheit des diplomatischen Personals beschränkt.
Konflikte / Regierung / Honduras
26.09.2009 · 06:02 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen