News
 

Lafontaine kritisiert Ergebnisse des deutsch-französischen Gipfels

Berlin (dts) - Der Vorsitzende der Linksfraktion im saarländischen Landtag, Oskar Lafontaine (SPD), hat die Ergebnisse des deutsch-französischen Gipfels scharf kritisiert. "Wenn man aber die Schuldenbremse verbindet mit weiteren Steuersenkungen, dann ist das irgendwie eine gewisse Idiotie", sagte er dem Deutschlandfunk. Zudem hat sich Lafontaine für Eurobonds ausgesprochen.

"Man hätte mit den Euro-Bonds verhindern können, dass die Zinsen in den sogenannten Schwachländern nach oben explodierten", betonte der SPD-Politiker. Im weiteren Verlauf erinnerte er daran, dass "Die Linke" Eurobonds schon vor einigen Jahren vorgeschlagen hatten. Damals habe die Regierung das abgelehnt. Die Situation habe sich jedoch jetzt geändert. "Ich glaube, zurzeit ist es einfach dringend notwendig, einmal die Staaten von den Finanzmärkten abzukoppeln", so Lafontaine.
DEU / Parteien / Wirtschaftskrise / Weltpolitik
17.08.2011 · 12:01 Uhr
[4 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
14.12.2017(Heute)
13.12.2017(Gestern)
12.12.2017(Di)
11.12.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen