News
 

Lafontaine gegen EU-Sparkommissar für Griechenland

Berlin (dts) - Der saarländische Fraktionschef der Linkspartei Oskar Lafontaine hat die Idee, die Reformen in Griechenland von einem Sparkommissar überwachen zu lassen, kritisiert. Der Vorschlag alleine zeige, "dass die europäische Idee Schaden nimmt", so Lafontaine am Sonntagabend im ARD-Bericht aus Berlin. Ein Sparkommissar laufe darauf hinaus, dass die Demokratie in Griechenland faktisch "abgeschafft" werde, so der Politiker.

Stattdessens sprach sich Lafontaine für einen Schuldenschnitt für Griechenland aus. Die Bundesregierung hatte vorgeschlagen, Griechenland unter Aufsicht eines Sparkommissars der Europäischen Union (EU), der die Ausgaben des Landes überwachen und genehmigen soll, zu stellen. Der Vorstoß ist sowohl in Athen als auch auf EU-Ebene bereits auf Ablehnung gestoßen.
DEU / Parteien / Griechenland
29.01.2012 · 20:05 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.01.2017(Heute)
23.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen