News
 

Ländermehrheit will am Lotto- und Wettmonopol festhalten

Berlin (dpa) - Private Anbieter sollen draußenbleiben: Die Mehrheit der Bundesländer will die staatlichen Lotto- und Sportwettenmonopole weitgehend erhalten. Dies zeichnete sich bei einer Ministerpräsidentenkonferenz der Länder ab. Berlins Regierungschef Klaus Wowereit unterstrich, auch Spielhallen und Automatenspiele sollten dabei berücksichtigt werden. Spielsucht bekämpfe man nicht dadurch, in dem man alles dem freien Markt überlasse. Einige Länder streben allerdings eine weitgehende Liberalisierung der Sportwettenmonopols an.

Bundesländer / Glücksspiele
15.12.2010 · 14:05 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen