News
 

Länder bei Schlecker noch uneins - Stuttgart will vorangehen

Berlin (dpa) - Es sollte der Tag der Entscheidung bei Schlecker werden - aber noch bleibt die Ungewissheit für die Mitarbeiter. Erst nächste Woche soll klar sein, wie es weitergeht. Die Bundesländer konnten sich noch nicht darauf einigen, eine Transfergesellschaft zu gründen. Baden-Württemberg überlegt, diese Auffanglösung für die von Kündigung betroffenen Mitarbeiter mit einer Bürgschaft erst einmal alleine auf den Weg zu bringen. Erst in einem zweiten Schritt würden sich dann weitere Bundesländer anschließen.

Handel / Drogerien
22.03.2012 · 18:48 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen