News
 

Kurzer Prozess mit Bürgerrechtler in China

Peking (dpa) - Hartes Vorgehen der Behörden gegen Bürgerrechtler und tödliche Schüsse auf demonstrierende Tibeter überschatten den Besuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel in China. Einen Tag vor ihrer Abreise wurde der langjährige Dissident Zhu Yufu wegen «Anstiftung zur Untergrabung der Staatsgewalt» vor Gericht gestellt. Ihm droht eine mehrjährige Haftstrafe. Menschenrechtsgruppen forderten die Kanzlerin auf, in Peking die verschärfte Verfolgung von Dissidenten und den gewaltsamen Einsatz von Sicherheitskräften bei Tibeter-Protesten anzusprechen.

Menschenrechte / Justiz / China / Deutschland
31.01.2012 · 16:01 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen