News
 

Kurze Nacht für Hessens neuen Spitzenmann Bouffier

Bad Vilbel (dpa) - Die erste Nacht als designierter hessischer Ministerpräsident ist für Innenminister Volker Bouffier denkbar kurz ausgefallen.

Der 58-jährige CDU-Politiker kam am Mittwoch erst nach 4 Uhr morgens ins Bett - was aber nicht am bevorstehenden plötzlichen politischen Aufstieg lag, wie Bouffier dem Privatsender Hitradio FFH berichtete.

«Weil ich unserem ältesten Sohn helfen musste. Der war mit seinem Auto steckengeblieben in einem Feldweg und kam nicht mehr raus. Also bin ich mitten in der Nacht los. Wir haben es aber nicht geschafft, brauchten Hilfe des ADAC ­ und dann war es Viertel nach vier», sagte Bouffier. Nach dem überraschenden Rückzug von Roland Koch am Dienstag soll er neuer Ministerpräsident und CDU-Landeschef in Hessen werden.

Regierung / Hessen
26.05.2010 · 18:17 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.10.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen