News
 

Kundus-Affäre: Zu Guttenberg rechtfertigt Entlassungen

Berlin (dpa) - Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg hat die Entlassung seiner beiden engsten Berater in der Kundus-Affäre gerechtfertigt. Sein Vertrauen in die beiden sei «erschüttert» gewesen, weil sie ihn nicht über alle vorliegenden Berichte zu dem Luftschlag von Anfang September in Afghanistan informiert hätten. Das sagte zu Guttenberg im Kundus-Untersuchungsausschuss. Er räumte auch ein, bei seiner ersten Einschätzung des Luftschlags Fehler gemacht zu haben. Dafür übernahm er selbst die Verantwortung.
Konflikte / Bundeswehr / Ausschuss / Afghanistan
22.04.2010 · 17:09 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.03.2017(Heute)
22.03.2017(Gestern)
21.03.2017(Di)
20.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen