Diesen Werbeplatz günstig buchen!
 
News
 

Kundus-Affäre: Immer neue Details

Bei der Bombardierung der zwei Tanklastzüge wurden bis zu 142 Menschen getötet und verletzt.Großansicht
Berlin (dpa) - Die Regierung von Kanzlerin Angela Merkel hat vor der Bundestagswahl von zivilen Opfern, militärischen Fehlern und einer gezielten Tötungsabsicht bei dem Luftangriff von Kundus konkret gewusst - dies aber nicht öffentlich gemacht. Das wurde in einer emotional aufgeladenen Fragestunde im Bundestag deutlich. Das Kanzleramt wurde aber erst mit mehreren Tagen Verzögerung über einen Bericht des verantwortlichen Oberst Georg Klein zu dem Angriff informiert. Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg geriet unterdessen unter neuen Erklärungsdruck.
Konflikte / Bundeswehr / Untersuchungsausschuss / Afghanistan
16.12.2009 · 22:16 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen