News
 

Kumpel in Chile wollen klagen und gründen Gesellschaft

Santiago de Chile (dpa) - Die 33 in Chile geretteten Kumpel wollen gegen den Minenbetreiber klagen. Sie haben einen Rechtsanwalt mit der Wahrnehmung ihrer Interessen beauftragt. Außerdem gründeten sie eine Verwertungsgesellschaft für Einnahmen. Das Unternehmen solle ihre Rechte in Chile und weltweit vertreten, berichtet die Zeitung «La Tercera» unter Berufung auf den Rechtsanwalt. Der wird nun gerichtlich gegen die Betreibergesellschaft der Mine, San Esteban, und den Staat vorgehen. Die Verwertungsgesellschaft soll alle möglichen Einnahmen der Kumpel gerecht verteilen.

Notfälle / Chile
22.10.2010 · 07:18 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
19.09.2017(Heute)
18.09.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen