News
 

Künast fordert zügig Gesetz zur Regulierung von Hochwasserschäden

Berlin (dts) - Die Vorsitzende der grünen Bundestagsfraktion, Renate Künast, hat Kanzlerin Angela Merkel vor dem heutigen Flutgipfel aufgefordert, ein Aufbauhilfegesetz zur Regulierung der Hochwasserschäden vorzulegen. "Die Bundesregierung muss schnell und umfassend helfen", sagte sie der "Mitteldeutschen Zeitung". "Und dazu brauchen wir einen Fluthilfefonds, wie ihn Rot-Grün 2002 aufgelegt hat."

Merkel müsse beim Treffen mit den Ministerpräsidenten einen angemessenen Vorschlag machen, der den Menschen helfe und die Schäden abdecke. "Wir erwarten, dass sie ein konkretes Aufbauhilfegesetz vorlegt, das wir noch bis Ende Juni durch den Bundestag bringen können", mahnte Künast. Die Grünen erwarteten zudem, dass die Regierungschefin Vorschläge unterbreite, wie die Länder angesichts der Schuldenbremse ihren solidarischen Beitrag für die betroffenen Menschen stemmen könnten. Merkel trifft heute mit den Ministerpräsidenten der Länder zusammen, um über das Thema zu beraten. Im Gespräch ist ein Hilfspaket von acht Milliarden Euro, das je zur Hälfte von Bund und Ländern finanziert werden soll.
Politik / DEU / Natur / Umweltschutz
13.06.2013 · 07:11 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
28.03.2017(Heute)
27.03.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen