News
 

Kühlpumpen in Atomruine arbeiten nach Beben weiter

Tokio (dpa) - Nach dem neuen schweren Nachbeben in Japan arbeiten die Pumpen zur Kühlung des zerstörten Atomkraftwerks Fukushima Eins weiter. Es gebe keine Berichte über weitere Schäden, erklärte der Atombetreiber Tepco. Die Arbeiter in dem Atomkraftwerk Fukushima Eins waren aufgefordert worden, sich in Sicherheit zu bringen. Schon wenige Stunden zuvor hatte es ein schweres Nachbeben gegeben. Inzwischen gilt am Kraftwerk Fukushima die gleiche Gefahrenstufe wie bei der Tschernobyl-Katastrophe vor 25 Jahren.

Erdbeben / Atom / Japan
12.04.2011 · 08:22 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.10.2017(Heute)
23.10.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen