News
 

Kuba verschiebt Parteitag

Havanna (dpa) - Der kubanische Präsident Raúl Castro hat den für Ende des Jahres geplanten Parteitag der Kommunisten auf unbestimmte Zeit verschoben. Wie die staatliche Presse berichtete, müsse sich die Regierung darauf konzentrieren, die ernste wirtschaftlichen Situation des Landes zu analysieren. Der letzte Parteitag hatte im Oktober 1997 stattgefunden. Eigentlich muss alle vier Jahre eine solche Tagung abgehalten werden. Castro hatte seine Landsleute bereits zuvor darauf vorbereitet, dass sie ihren Gürtel enger schnallen müssen.
Regierung / Kuba
01.08.2009 · 03:49 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen