News
 

Kuba erlaubt Privatwirtschaft im Kleinen

Havanna (dpa) - Angesichts der dramatischen Wirtschaftslage in Kuba will die kommunistische Führung künftig etwas mehr Privatwirtschaft zulassen. Präsident Raúl Castro kündigte in Havanna an, dass Kubaner künftig kleine Geschäfte betreiben und Arbeitskräfte beschäftigen dürfen. Echte Reformen in Richtung freier Marktwirtschaft wird es laut Wirtschaftsminister Marino Murillo aber nicht geben. Castro will auch den «enormen Personalbestand» im Staatssektor reduzieren. Zahlen nannte er aber nicht.

Innenpolitik / Kuba
02.08.2010 · 04:43 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen