News
 

Kritik an Norwegens Polizei - Trauerfeier für Jugendliche auf Utøya

Oslo (dpa) - In Norwegen wird die Kritik an dem Polizeieinsatz beim Massaker auf der Ferieninsel Utøya lauter. Dabei geht es vor allem um die Frage, warum die Einsatzkräfte so lange bis zum Eintreffen auf der Insel brauchten, wo ein Attentäter am 22. Juli 69 Menschen erschoss. In einem Rundfunkbericht hieß es, die Polizei sei von einem viel zu weit entfernt liegenden Ort mit dem Boot zu der Insel übergesetzt. Auf Utøya sollen am 19. und 20. August Gedenken stattfinden. Für die Trauerfeier soll auch die seit 2010 getrennte norwegische Popband A-ha wieder gemeinsam auf der Bühne stehen.

Terrorismus / Norwegen
10.08.2011 · 20:47 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
19.01.2017(Heute)
18.01.2017(Gestern)
17.01.2017(Di)
16.01.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen