News
 

Kritik an Ackermann-Essen

Berlin (dpa) - Ein Abendessen für Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann im Frühjahr 2008 im Kanzleramt sorgt weiter für Kritik. Der SPD-Haushaltsexperte Johannes Kahrs sagte der «Passauer Neuen Presse»: Das Kanzleramt sei keine Event-Agentur und schon gar nicht auf Kosten der Steuerzahler. Ein Regierungssprecher sagte, Merkel habe das Jubiläum zum Anlass genommen, ein Essen mit Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft auszurichten. Der Haushaltsausschuss beschäftigt sich morgen mit dem Vorgang.
Haushalt / Kanzleramt / Banken
25.08.2009 · 04:40 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

Weitere Themen