News
 

Krisensitzung der Odenwaldschule wegen Missbrauchs

Heppenheim (dpa) - Drei Wochen nach Bekanntwerden der Missbrauchsfälle an der Odenwaldschule in Hessen ist der Trägerverein zu einer Krisensitzung zusammengekommen. Im Mittelpunkt stehen die sexuellen Übergriffe aus den Jahren 1966 bis 1991. Die Schule spricht von 33 Betroffenen. Beschuldigt werden acht ehemalige Lehrer. Bei dem Treffen in Heppenheim geht es auch um die Frage, wie die bundesweit renommierte Privatschule künftig geführt werden soll. Von den sieben Vorstandsmitgliedern hatten fünf ihren Rücktritt erklärt.
Kriminalität / Schulen
27.03.2010 · 11:28 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen