News
 

Krise im Südsudan: Friedensgespräche beginnen

Addis Abeba (dts) - Die Konfliktparteien im Südsudan haben am Freitag in der äthiopischen Hauptstadt Addis Abeba offiziell Verhandlungen aufgenommen. Wie das äthiopische Außenministerium bestätigte, kommen die Vertreter von Präsident Salva Kiir sowie dessen Rivalen und früheren Stellvertreter Machar Riek Machar zunächst mit Verbündeten des ostafrikanischen Staatenblocks (IGAD) zusammen. Für den morgigen Samstag wird das erste direkte Treffen zwischen den Konfliktparteien erwartet.

Im Südsudan waren vor etwa drei Wochen Unruhen ausgebrochen. Hintergrund ist ein Machtkampf zwischen Präsident Kiir und seinem früheren Stellvertreter Machar. Die Vereinten Nationen rechnen mit mehreren Tausend Toten seit dem Ausbruch der Gefechte.
Politik / Südsudan / Gewalt / Weltpolitik
03.01.2014 · 12:48 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.07.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen