News
 

Kriminalbeamte: Grenzkriminalität im Osten stark gestiegen

Schwerin (dpa) - Die Kriminalität in Mecklenburg-Vorpommern hat nach Ansicht des Bundes Deutscher Kriminalbeamter mit dem Wegfall der Grenzkontrollen Ende 2007 deutlich zugenommen. Kleinere Delikte wie gefälschte Autokennzeichen oder Rauschgiftbesitz würden oft nicht mehr bemerkt, sagte der Landeschef der Gewerkschaft, Ronald Buck, der dpa. Hunderte oder Tausende von Straftaten blieben unentdeckt. Er schätzte, dass die tatsächliche Zahl der Straftaten doppelt so hoch ist wie die der statistisch erfassten. Vor allem in Ostvorpommern häufen sich Meldungen von Diebstählen und Einbrüchen.

Innere Sicherheit / Kriminalität
21.05.2011 · 08:18 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.07.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen