News
 

Kreuzfahrtgesellschaft: «Costa» hatte absonderlichen Kurs

Wiesbaden (dpa) - Ein absonderlicher Kurs der «Costa Concordia» hat nach Expertenansicht zum Unglück des Kreuzfahrtschiffs geführt. Das Schiff sei viel zu nah an die Küste der Insel Giglio und damit in gefährliches Gebiet gelangt, heißt es von der Kreuzfahrtgesellschaft European Cruiser Association in Wiesbaden mit Verweis auf Schiffsnavigationsdaten. Dieser Kurs hätte nie gesteuert werden dürfen. Das Schiff sei nicht geradeaus durch die Meerenge vorbei steuert worden, sondern direkt auf die Insel zu. Warum dieser Kurs eingeschlagen wurde, müsse der Kapitän den Behörden erklären.

Schifffahrt / Unglücke / Italien
15.01.2012 · 20:56 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen