News
 

Kreml: Russland soll in Libyen vermitteln

Deauville (dpa) - Russland ist nach Kremlangaben von den G8 zur Vermittlung im Libyen-Konflikt aufgefordert worden. Bei jedem Treffen sei dieser Wunsch deutlich geworden, sagte die Sprecherin von Kremlchef Dmitri Medwedew. Medwedew hatte sich am Rande des G8-Gipfels in Deauville mit US-Präsident Barack Obama, dem französischen Präsidenten Nicolas Sarkozy und dem britischen Premierminister David Cameron getroffen. Die Vetomacht Russland hatte die UN-Resolution gegen das Gaddafi-Regime durch Enthaltung ermöglicht.

Konflikte / Libyen / Russland
27.05.2011 · 00:06 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
17.10.2017(Heute)
16.10.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen