News
 

Kreise: Zusatzbeitrag soll neu justiert werden

Berlin (dpa) - Der Zusatzbeitrag für die gesetzliche Krankenversicherung soll nach Angaben aus Koalitionskreisen künftig jedes Jahr neu berechnet werden. Die bisherige Grenze von acht Euro ohne Einkommensprüfung solle wegfallen, hieß es.

Dafür sei geplant, einen Richtwert für den Zusatzbeitrag der Kassen nach den Kosten im Gesundheitswesen zu ermitteln. Die Kassen sollen aber selbst entscheiden können. Die Obergrenze für den Zusatzbeitrag soll von ein auf zwei Prozent des Bruttoeinkommens steigen.

Gesundheit / Reformen / Koalition
06.07.2010 · 13:48 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

Weitere Themen