News
 

Kreise: EU-Kommission signalisiert grünes Licht für Eurohypo-Pläne der Commerzbank

Berlin (dts) - Die Europäische Kommission wird die Pläne der Commerzbank über eine Integration der Eurohypo aller Voraussicht nach genehmigen. Das erfuhr das "Handelsblatt" (Donnerstagausgabe) von mehreren mit den Gesprächen vertrauten Personen. Eine Entscheidung könne schon in Kürze fallen, womöglich bereits im kommenden Monat.

Eigentlich hatten die Wettbewerbshüter die Commerzbank dazu verdonnert, ihre Immobilien- und Staatsfinanzierungstochter Eurohypo bis Ende 2014 zu verkaufen. Das war die Strafe dafür, dass die Commerzbank vor drei Jahren mit 18,2 Milliarden Euro vom Steuerzahler gerettet werden musste. Doch mittlerweile konnte die Commerzbank – mit Unterstützung der Bundesregierung - die EU-Behörde davon überzeugen, dass ein Verkauf der Eurohypo unmöglich ist. Deshalb wird sie der Commerzbank erlauben, einen kleinen Teil des gesunden Immobiliengeschäfts der Bank zu integrieren und den Rest abzuwickeln. Gravierende, schmerzliche Auflagen muss die Commerzbank dabei nicht befürchtet: die Kommission werde das Institut nicht dazu verpflichten, seine Online-Tochter Comdirect oder die polnische BRE Bank zu verkaufen. Commerzbank-Chef Martin Blessing hatte wiederholt betont, dass ein Verkauf von Comdirect oder BRE Bank für ihn tabu ist.
DEU / Finanzindustrie
18.01.2012 · 21:54 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.07.2017(Heute)
25.07.2017(Gestern)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen