News
 

Krater von Schmalkalden wird Dauerbaustelle

Schmalkalden (dpa) - Am riesigen Erdtrichter in einem Wohngebiet in Schmalkalden bereiten Experten mit Hochdruck die Sicherung der Baustelle vor. Dabei stehen sie vor einer schwierigen Aufgabe: Um das etwa 20 Meter tiefe Erdloch mit Kies zu füllen, muss der schwere Spezialbagger in Position gebracht werden. Probleme macht vor allem der brüchige Untergrund. Mit dem eigentlichen Zuschütten des Kraters kann wahrscheinlich erst morgen begonnen werden. Etwa 2000 Lastwagen- Ladungen sind nötig, um den Krater mit Kies zu füllen.

Notfälle
03.11.2010 · 13:11 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen