News
 

Krankenstand steigt wieder

Die Zahl der diagnostizierten psychischen Erkrankungen ist im vergangenen Jahr um knapp neun Prozent gestiegen. Aber auch bei Infektions- und Atemwegskrankheiten verzeichnete die TK deutliche Zuwächse von 7,7 und 6,6 Prozent. Foto: Becker&Bredel  / ArGroßansicht

Hamburg (dpa) - Die Arbeitnehmer in Deutschland haben sich nach den Daten der Techniker Krankenkasse (TK) im vergangenen Jahr wieder häufiger krankgemeldet. Im Jahr 2011 waren TK-Versicherte durchschnittlich 13 Tage krankgeschrieben, wie die Kasse in Hamburg mitteilte.

Das sind 0,7 Tage oder 6,3 Prozent mehr als 2010. Insgesamt erreichte der Krankenstand damit 3,6 Prozent. Im Jahr zuvor war er nahezu unverändert geblieben.

Die Zahl der diagnostizierten psychischen Erkrankungen sei erneut um knapp neun Prozent gestiegen, sagte eine Sprecherin. Aber auch bei Infektions- und Atemwegskrankheiten verzeichnete die TK deutliche Zuwächse von 7,7 und 6,6 Prozent. Berücksichtigt wurden bei den Daten alle TK-versicherten Erwerbstätigen, dazu gehören Berufstätige und Bezieher von Arbeitslosengeld I.

Gesundheit / Krankenstand
14.02.2012 · 08:49 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.07.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen