News
 

Korrespondent Krohn beobachtet angespannte Stimmung in Norwegen

Oslo (dts) - Der Deutschlandfunk-Korrespondent in Oslo, Tim Krohn, beobachtet die nach wie vor angespannte Stimmung in der norwegischen Hauptstadt. "Die Polizei reagiert immer noch massiv auf jede noch so kleine Spur, auf jeden noch so kleinen Hinweis", sagte Krohn im Deutschlandfunk. Das konnte man auch am Mittwoch beobachten, als ein herrenloser Koffer auf dem Hauptbahnhof für Aufruhr sorgte.

Das Gepäckstück sei harmlos gewesen, das Ganze offenbar nur ein Missverständnis. "Es ist schwer für die Norweger, da zum Alltag zurückzukehren", sagte Krohn. Man versuche es irgendwie, wieder zur Arbeit zu gehen, normal seinem Leben nachzugehen, und dann kämen immer wieder Eilmeldungen. Die Stimmung sei nach wie vor sehr nervös.
Norwegen / Kriminalität / Justiz
27.07.2011 · 16:33 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen