News
 

Korrekturen an NRW-Studie zu Antibiotika bei Hähnchen

Düsseldorf (dpa) - Die Ergebnisse der Studie zum massiven Einsatz von Antibiotika bei Masthähnchen in Nordrhein-Westfalen müssen leicht korrigiert werden. Das teilte das NRW-Landesumweltamt mit. Die Untersuchung war von Experten bemängelt worden. Nach Angaben der Behörde hat es einen methodischen Fehler bei der Zuordnung gegeben. Dadurch sei die ursprünglich genannte Zahl, wonach 96,4 Prozent der Masthähnchen mit Antibiotika behandelt würden, «geringfügig» zu hoch ausgefallen. Die Grundaussagen der Studie würden jedoch bestätigt.

Gesundheit / Ernährung / Tiere
16.02.2012 · 15:17 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen