News
 

Kornblum: USA werden Engagement verringern

KornblumGroßansicht

Berlin (dpa) - Der frühere Berliner US-Botschafter John Kornblum befürchtet nach dem US-Schuldenkompromiss eine Verringerung des außenpolitischen Engagements der USA. Die Kürzungen im Haushalt würden sich nicht nur auf die Rüstung, sondern auf die ganze US-Außenpolitik auswirken.

Das sei nicht gut. Weder die USA noch die Nato seien bereit und in der Lage, ein langfristiges Engagement im Irak und in Afghanistan aufrecht zu erhalten, sagte Kornblum im Deutschlandradio Kultur.

Kornblum wies die Vorstellung zurück, die USA seien «bankrott» und die Krise zeige die Schwäche des US-Präsidenten Barack Obama. «Es ist ein Zeichen, dass die gesellschaftlichen Begebenheiten sich geändert haben und es eine Menge Leute gibt, die das Gefühl haben, dass sie irgendwie verloren haben», sagte Kornblum. «Es gibt leider immer Verlierer im Wandel und wenn die Politik diese Verlierer nicht gut eingemeindet, dann gibt es auch Unsicherheiten.» Er fügte hinzu: «Das ganze politische System hat es nicht geschafft, den Wandel der Bevölkerung auch klarzumachen.»

Finanzen / Außenpolitik / USA
02.08.2011 · 22:51 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.01.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen