News
 

Konzernchef Oetker fordert längere Verjährungsfrist für Sexualstraftaten

Bielefeld (dts) - Richard Oetker, seit Jahresanfang Chef des Oetker-Konzerns, fordert eine längere Verjährungsfrist für Sexualstraftaten. "Leider finden die Opfer häufig erst den Mut, darüber zu sprechen, wenn die Taten längst verjährt sind", sagte Oetker der "Welt". "Opfer einer sexuellen Straftat leiden mit Sicherheit über einen sehr viel längeren Zeitraum als zehn Jahre." Oetker bezeichnete es als "unerträglich", dass Sexualstraftaten derzeit nur als Vergehen geahndet würden, jeder Handtaschenraub aber als Verbrechen gelte. "Eine sexuelle Straftat hinterlässt viel tiefere Wunden." Die Opferorganisation Weißer Ring erinnert am heutigen Tag der Kriminalitätsopfer an die Leiden der Opfer von Verbrechen. Oetker gehört dem Vorstand der Organisation an.
DEU / Sexualstraftaten / Justiz
22.03.2010 · 04:05 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.03.2017(Heute)
22.03.2017(Gestern)
21.03.2017(Di)
20.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen