News
 

Konzernbetriebsräte rufen zur Wahl der SPD auf

Berlin (dts) - Die Betriebsratsvorsitzenden von 30 großen deutschen Wirtschaftskonzernen sprechen sich dafür aus, bei der kommenden Bundestagswahl für die SPD zu stimmen. Das geht aus einem gemeinsamen Aufruf der Unternehmen hervor, schreibt die "Westdeutsche Allgemeine Zeitung" in ihrer morgigen Ausgabe. In dem Aufruf mit dem Titel "Für Soziale Demokratie und Gute Arbeit" werben unter anderem die Betriebsräte von Siemens, Bayer, ThyssenKrupp, Porsche, Daimler, Airbus, und Deutsche Post massiv für die SPD und Kanzlerkandidat Frank-Walter Steinmeier. Deutschland benötige eine Zukunft mit "mehr Arbeitnehmerrechten, Mitbestimmung und einem starken Sozialstaat", so die Arbeitnehmervertreter weiter. Dies sei mit einer von Union und FDP geführten Regierung nicht zu verwirklichen: "Schwarz-Gelb die Verantwortung für die Überwindung der Krise zu übertragen, hieße, den Bock zum Gärtner zu machen. Ihre marktradikale Politik ist gescheitert." Die Arbeitnehmervertreter loben die SPD unter anderem für ihren "Deutschland-Plan", dieser sei ein "innovatives Konzept für die Schaffung von zukunftssicheren Arbeitsplätzen". Die SPD-Pläne für einen gesetzlichen Mindestlohn sowie zu Tarifautonomie und Kündigungsschutz erhalten ebenfalls die Unterstützung der Betriebsräte.
DEU / Wahl / Unternehmen
07.09.2009 · 14:31 Uhr
[4 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.12.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen