News
 

Konten und Luxusautos nach kino.to-Razzia beschlagnahmt

Dresden (dpa) - Nach der Razzia gegen das gesperrte Internet-Filmportal kino.to Anfang des Monats haben die Ermittler erste Konten und Luxusautos in Deutschland und Spanien beschlagnahmt. Auf Konten in Spanien seien rund 2,5 Millionen Euro sichergestellt worden, sagte ein Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft Dresden. Das Geld soll dem Hauptbeschuldigten aus Leipzig gehören. Ermittelt wird gegen die Betreiber von kino.to, weil sie unter anderem Raubkopien von Filmen und TV-Serien kostenlos angeboten haben sollen.

Internet / Medien / Film
19.06.2011 · 12:08 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
20.09.2017(Heute)
19.09.2017(Gestern)
18.09.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen