News
 

Konservativer US-Blogger Breitbart gestorben

Los Angeles (dts) - Der konservative Internetaktivist Andrew Breitbart ist im Alter von 43 Jahren unerwartet verstorben. Breitbart sei auf dem Weg zu seinem Haus in Los Angeles kollabiert, teilte seine Familie mit. Der Tod des 43-Jährigen habe eine natürliche Ursache.

Der streitbare Publizist galt als einflussreiche Stimme der Republikaner. Als Kommentator war der Medienmacher häufig Gast in amerikanischen Nachrichten-Shows. Breitbart besaß darüber hinaus eine Reihe von Websites wie biggovernment.com oder bigjournalism.com, die als "Big-Label" zu seiner politischen Marke wurden. Bekanntheit erlangte der konservative Publizist vor allem durch Veröffentlichungen von skandalträchtigen Fotos und Undercover-Videos, die er in seinen Medien gezielt gegen politische Gegner lancierte. Breitbart zählt laut Medienberichten zu den zehn bedeutendsten Journalisten der USA. Der 43-Jährige hinterlässt eine Frau und vier Kinder.
USA / Leute
02.03.2012 · 11:22 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen